1958–1959

Im Februar 1958 gewinnen bei den Skiweltmeisterschaften die Herren alle alpinen Disziplinen. Im Mai beschließt die SPÖ, im November die ÖVP ein neues Parteiprogramm. Die AUA beginnt mit Linienflügen nach London und Rom, in Wien wird die Stadthalle eröffnet und das Mailüfterl, einer der ersten transistorbasierten Computer der Welt wird der Öffentlichkeit präsentiert. In Moskau erreicht Julius Raab mit einer Delegation Erleichterungen bei den Ablösezahlungen an die Sowjetunion. Der Wiener Erzbischof Franz König wird in Rom zum Kardinal ernannt.
1959 verschärfen sich die Spannungen zwischen Österreich und Italien in der bereits vor die UNO gebrachten Südtirolfrage und eskalieren zu Anschlägen auf österreichische Einrichtungen in Rom und auf italienische in Südtirol. Bei vorgezogenen Nationalratswahlen gewinnt die SPÖ in Prozent der Stimmen, die ÖVP bleibt aber knapp mandatsstärkste Partei und Julius Raab bildet wieder eine Koalitionsregierung mit der SPÖ. Die Elektrifizierung der Bundesbahnen schreitet fort und in Linz steigert die VOEST die Stahlproduktion.

00:00:37
Moderne Architektur

Die Wiener Stadthalle

Das Mailüfterl - Österreichs Urcomputer

Zu Aufnahmen mit Heinz Zemanek

00:04:48
Mediengeschichte

Rudolf Henz zur Eröffnung des Linzer Rundfunksenders

Der Südtirol-Konflikt

verschärft sich

00:05:20
Ein Straßenfeger

Die Radiofamilie

00:00:54
Theater

Der Iffland-Ring geht an Josef Meinrad

00:03:20
Literatur

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. Ingeborg Bachmann

00:01:54
Kirche und Politik

Ein neues Parteiprogramm der SPÖ

Kultur und Medien

00:01:23
Kabarett

mit Helmut Qualtinger und Gerhard Bronner

00:03:27
Musik und Kabarett

Der g'schupfte Ferdl

00:03:17
Bundesbahnblues

Die Semmeringbahn ist elektifiziert

00:01:24
Musik

Jazz mit Fatty George

00:02:56
Musik

Louis Armstrong spielt in Wien

00:00:37
Die AUA

London wird angeflogen

00:01:28
Sport

Ski-WM in Bad Gastein

1958

Jänner 1958

24.01.

Die Burgschauspielerin Hedwig Bleibtreu (*23. Dezember 1868) stirbt in Wien.

Februar 1958

01.02.

Die USA bringen mit "Explorer 1" ihren ersten Satelliten in eine Erdumlaufbahn.

02.02.

– 09.02. Skiweltmeisterschaften in Bad Gastein: Weltmeister werden Toni Sailer (Abfahrt, Riesenslalom, Kombination) und Josl Rieder (Slalom) (siehe oben).

März 1958

07.03.

Der Radiopionier und RAVAG-Gründer Oskar Czeija (*5. September 1887) stirbt in Wien.

30.03.

Eröffnung der ersten AUA-Flugstrecke: Wien – London (siehe oben).

April 1958

17.04.

– 19.10. Erste Weltausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg in Brüssel (Belgien). Das hierfür errichtete Atomium wurde zum Wahrzeichen der Stadt.

Mai 1958

14.05.

Auf dem außerordentlichen Parteitag der SPÖ wird ein neues Parteiprogramm beschlossen (siehe oben).

27.05.

Mit Hilfe des neuen Transistorcomputers "Mailüfterl" von Prof. Zemanek und seinem Team wird in 66 Minuten die Primzahl 5 073 548 261 berechnet (siehe oben).

Juni 1958

16.06.

Die Hinrichtung des ungarischen Politikers Imre Nagy durch sowjetische Truppen löst weltweit Empörung aus.

17.06.

Der Burgschauspieler und ehemalige Burgtheaterdirektor (1945–1948) Raoul Aslan (*16. Oktober 1886) stirbt in Litzlberg am Attersee.

21.06.

Eröffnung der Wiener Stadthalle, erbaut nach Plänen von Roland Rainer (siehe Bild oben).

29.06.

Brasilien schlägt im Finale der Fußballweltmeisterschaft den Gastgeber Schweden mit 5:2 und wird damit neuer Fußballweltmeister. Österreich kommt über die erste Runde nicht hinaus

Juli 1958

12.07.

Österreich-Radrundfahrt mit Dreifacherfolg für Österreich: Richard Durlacher, Kurt Schweiger, Stefan Mascha.

16.07.

US-Transportflugzeuge überfliegen auf dem Weg in den Libanon Österreich und verletzen die Lufthoheit. Österreich (17. Juli) und die UdSSR (21. Juli) protestieren wegen dieser Neutralitätsverletzung.

Oktober 1958

01.10.

In den USA wird die NASA (= National Aeronautics and Space Administration) gegründet.

02.10.

Der westafrikanische Staat Guinea wird von Frankreich unabhängig.

09.10.

Papst Pius XII. (1939-1958) stirbt in Castel Gandolfo.

16.10.

Karl Decker wird neuer Teamchef der Fußballnationalmannschaft (1958-1964) und leitet nach der erfolglosen Fußballweltmeisterschaft die populäre "Decker-Ära" ein.

28.10.

Ein neuer Papst wird gewählt: Johannes XXIII. (1958–1963)

November 1958

28.11.

Bundesparteitag der ÖVP: Beschluss eines Grundsatzprogramms.

Dezember 1958

15.12.

Wolfgang Pauli (*25. April 1900), Physiker und Nobelpreisträger (1945), stirbt in Zürich. 

17.12.

Der Wiener Erzbischof Franz König wird in Rom von Papst Johannes XXIII. zum Kardinal ernannt.

1959

1959

In Tibet, seit 1951 von China besetzt, wird ein Aufstand blutig niedergeschlagen. Dem Dalai Lama gelingt die Flucht nach Indien.

Charles de Gaulle wird Präsident in Frankreich.

Alaska und Hawaii werden der 49. und 50. Bundesstaat der USA.

Jänner 1959

In Kuba übernimmt Fidel Castro nach der Flucht von Diktator Fulgenci Batista die Macht.

08.01.

– 17.01. Staatsbesuch von Bundeskanzler Julius Raab in Japan. 

Februar 1959

01.02.

Die 45-Stunden-Woche tritt in Österreich in Kraft.

17.02.

Einreiseverbot für höhere österreichische Staatsbeamte in Italien anlässlich der Tiroler Landesfeier in Südtirol.

März 1959

04.03.

Außenminister Leopold Figl präzisiert im Nationalrat den österreichischen Standpunkt in der Südtirol-Frage und wird in der italienischen Presse dafür heftig kritisiert.

06.03.

Anschlag mit einem Molotow-Cocktail auf das österreichische Kulturinstitut in Rom. 

April 1959

08.04.

Erster Sprengstoffanschlag des "BAS" ("Befreiungsauschuss für Südtirol") gegen den Rohbau von italienischen Wohnhäusern in Bozen. Die Probleme in Südtirol eskalieren.

Mai 1959

06.05.

Spatenstich zur Südautobahn Wien – Wiener Neustadt.

10.05.

Neuwahlen. Ergebnis der vorgezogenen Nationalratswahl in Mandaten: ÖVP 79, SPÖ 78, FPÖ 8.

29.05.

Die Semmering-Bahnstrecke Gloggnitz – Mürzzuschlag wird elektrifiziert in Betrieb genommen.

Juni 1959

28.06.

Hermann Leopoldi (Ferdinand Kohn), Komponist und Sänger von Wienerliedern und Chansons (*15. August 1888), stirbt in Wien.

Juli 1959

14.07.

– 16.07: Hochwasserkatastrophe in Oberösterreich. 

16.07.

Regierung Raab III gebildet. Vizekanzler: Bruno Pittermann. Außenminister: Bruno Kreisky. Innenminister: Josef Afritsch.

August 1959

17.08.

Der Großsender Wien-Bisamberg wird in Betrieb genommen. Die alte Anlage wurde 1945 von abziehenden deutschen Truppen zerstört.

September 1959

21.09.

Außenminister Bruno Kreisky hält vor der UNO eine vielbeachtete Rede zu Südtirol.

22.09.

Joseph Matthias Hauer, Komponist, vor Schönberg Schöpfer der Zwölftonmusik (*19. März 1883), stirbt in Wien.

Oktober 1959

05.10.

– 15.10. Staatsbesuch von Bundespräsident Adolf Schärf in der Sowjetunion. 

20.10.

Werner Krauss (*1884), Schauspieler, Träger des Ifflandrings seit 1954, stirbt in Wien.

23.10.

Die VÖEST nimmt das zweite LD-Stahlwerk in Linz in Betrieb und ist somit eines der modernsten Stahlwerke der Welt.

November 1959

20.11.

Die EFTA-Konvention wird in Stockholm von Österreich paraphiert. Beitritt: 1.1.1960.