1947–1948

Österreich gibt sich eine neue Bundeshymne und versucht durch Lohn- und Preisabkommen sowie durch das Marshallplanabkommen mit den USA den Grundstein für einen wirtschaftlichen Aufschwung zu legen. Erste Kriegsheimkehrertransporte aus der Sowjetunion treffen ein und „minderbelastete“ Nationalsozialisten werden per Gesetz amnestiert.

Vermisst! Gefangen? Gefallen?

Zur Ausstellung: Staatsvertrag - Heimkehrer

00:00:55
Hunger

Kampf um Kalorien

Hilfe aus dem Ausland

00:01:18
Innenpolitik

Rückblick von Bundeskanzler Figl

Warten auf den Friedensvertrag

Zur Ausstellung: Staatsvertrag - 1946/47

00:02:08
Couplet

Ich bin ein Stehaufmanderl

00:18:11
Kain

Hörspiel von Anton Wildgans

00:02:37
Ilse Aichinger

Lesung aus ihrem 1948 erschienenen Roman "Die größere Hoffnung"

1947

Jänner 1947

11.01.

ÖBB wegen Kohlemangels vorübergehend eingestellt.

14.01.

Regierungsappell an die Bevölkerung wegen des Katastrophenwinters: Mangel an Strom, Gas und Kohle. Stillstand der industriellen Produktion.

14.01. – 25.02.

Erste Verhandlungen über den Österreichischen Staatsvertrag mit den stellvertretenden Außenministern der vier Siegermächte in London unter Teilnahme Österreichs.

Februar 1947

10.02.

Die Friedensverträge zwischen den Siegermächten und den Verbündeten des Deutschen Reiches Bulgarien, Finnland, Italien, Rumänien und Ungarn werden in Paris unterzeichnet. Das Südtirolabkommen von 1946 ist Teil des italienischen Friedensvertrags.

15.02. – 23.02.

Eishockey-WM in Prag. Die Tschechoslowakei wird, dank eines Sieges Österreichs (3. Platz) gegen Schweden (2. Platz), Weltmeister. Rekordweltmeister Kanada fehlte allerdings.

25.02.

Einführung der neuen Bundeshymne. Text von Paula von Peradović (siehe oben).

26.02. - 12.06

Der Hochverratsprozess gegen den Außenminister des Kabinetts Schuschnigg, Guido Schmidt, endet mit einem Freispruch.

März 1947

10.03. - 24.04.

Die Außenministerkonferenz über den österreichischen Staatsvertrag in Moskau bringt wenig Fortschritte. Der Wegfall der Reparationszahlungen wird beschlossen.

12.03.

Verkündung der "Truman-Doktrin" des US-Präsidenten Harry S. Truman vor dem Kongress: Sie bedeutet Eindämmungspolitik gegenüber der UdSSR und war ein Grundstein zum Kalten Krieg (Anlass waren u.a. Konflikte in Griechenland, der Türkei und Deutschland).

23.03. – 30.03.

Auf dem Wiener Messegelände findet die erste Frühjahrsmesse nach dem Krieg statt.

Mai 1947

25.05.

Das Riesenrad nimmt nach der Renovierung wieder seinen Betrieb auf – mit der Hälfte der ursprünglichen Waggons.

Juni 1947

05.06.

US-Außenminister George Marshall bietet Europa in einer Rede an der Universität Harvard wirtschaftliche Hilfe an.

Geheimverhandlungen zwischen Teilen der ÖVP und der KPÖ ("Figl-Fischerei"), Krach in der Koalitions-Regierung.

18.06.

Bitte der KPÖ an Stalin um die Heimführung der österreichischen Kriegsgefangenen. Stalin reagiert positiv. Bis Jahresende sollen alle österreichischen Kriegsgefangenen entlassen werden.

22.06.

Eröffnung der ersten große Kunstausstellung nach dem Krieg im Wiener Künstlerhaus.

25.06.

Hilfsabkommen zwischen USA und Österreich. Den Verkaufserlös der von der USA kostenlos zur Verfügung gestellten Güter darf die Regierung für den Wiederaufbau verwenden. Proteste der Sowjetunion gegen diese "Amerikahilfe".

27.06 – 02.07.

Außenministerkonferenz in Paris. Thema: Der Marshallplan. Die Sowjets lehnen ab.

Juli 1947

12.07. – 22.09.

Erste "Marshallplan-Konferenz" in Paris. 16 europäische (keine osteuropäischen!) Staaten nehmen teil. 

August 1947

Große Missernte in ganz Österreich.

01.08.

Erstes Lohn- und Preisabkommen: Die Löhne werden durchschnittlich um 250 %, die Industrieartikel um 200–500 %, die Agrarprodukte um 190 % gegenüber 1937 erhöht.

15.08.

Die britische Kronkolonie Indien wird im Rahmen des Commonwealth unabhängig. Der Mountbattenplan – Teilung in zwei Dominions (Pakistan und Indische Union) – tritt in Kraft.

September 1947

12.09.

Der erste Heimkehrertransport aus Russland trifft in Wiener Neustadt ein (siehe oben).

18.09.

Uraufführung von Theodor Csokors "Der verlorene Sohn" im Burgtheater. Regie: Adolf Rott. Es spielen u.a. Maria Eis, Fred Liewehr und Heinz Moog.

Oktober 1947

19.10.

Vorarlberg wird wieder ein eigenes Bundesland.

23.10. – 26.10.

Parteitag der SPÖ in Wien. Beschluss eines Aktionsprogramms.

November 1947

10.11.

Der Kaloriensatz für Normalverbraucher wird von 1550 auf 1700 pro Tag erhöht.

22.11.

Verurteilung des Burgschauspielers Otto Hartmann wegen Denunziation der österreichischen Widerstandsbewegung zu lebenslangem Kerker. 1957 begnadigt.

26.11. – 17.12.

Außenministerkonferenz in London über den österreichischen Staatsvertrag. Kein Fortschritt. Vertagung auf 1948.

29.11.

Die UNO-Vollversammlung beschließt die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat.

Dezember 1947

11.12. – 24.12.

Zweite Währungsreform – neue Schillingmünzen werden geprägt.

1948

Jänner 1948

08.01.

Der Tenor Richard Tauber (*16. Mai 1891) stirbt in London.

30.01. – 08.02.

V. Olympische Winterspiele in St. Moritz (Schweiz). Österreich gewinnt eine Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen (siehe oben).

30.01.

Mahatma Gandhi (*2. Oktober 1869), der geistige Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung, wird ermordet.

Februar 1948

Von den 700 zerstörten Brücken sind 125 wieder aufgebaut und dem Verkehr übergeben.

20.02. – 06.05.

Die stellvertretenden Außenminister verhandeln in London. Keine Fortschritte bezüglich des österreichischen Staatsvertrags.

25.02.

In der Tschechoslowakei reißt die kommunistische Partei durch einen Staatsstreich nun die ganze Macht an sich.

April 1948

16.04.

Die OEEC (= Organisation for European Economic Cooperation) wird gegründet (später OECD).

21.04.

Amnestie für minderbelastete Nationalsozialisten und Nationalsozialistinnen. Von 524.000 registrierungspflichtigen Personen werden 482.000 von den Sühnefolgen befreit und dürfen im Herbst 1949 wählen.

28.04.

Außenminister Karl Gruber weist bei der Londoner Konferenz jugoslawische Forderungen entschieden zurück.

Mai 1948

14.05.

Das 25-jährige britische Völkerbundmandat über Palästina geht zu Ende. Der Staat Israel wird gegründet.

Juni 1948

24.06.

Die Sowjets beginnen die Blockade der Berliner Westsektoren. Zwei Tage später beginnt die britisch-amerikanische Luftbrücke zur Versorgung West-Berlins.

Juli 1948

02.07.

Das Marshallplan-Abkommen zwischen Österreich und der USA wird in Wien unterzeichnet.

28.07.

Erste Opernaufführung in der Felsenreitschule bei den Salzburger Festspielen. Herbert v. Karajan dirigiert Glucks Oper "Orpheus und Eurydike".

29.07. – 14.08.

XV. Olympische Sommerspiele in London. Österreich erringt eine Gold- und drei Bronzemedaillen (siehe oben).

September 1948

September 1948

Ausstellung des von den Nationalsozialisten angefeindeten Anton Kolig (1886–1950) in der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Er ist der Begründer des Nötscher Kreises.

04.09.

Der Regisseur G. W. Pabst erhält bei den Filmfestspielen in Venedig für seinen Film "Der Prozess" den Preis für die beste Regie.

12.09.

Die Olympiasiegerin im Speerwerfen Herma Bauma wirft neuen Weltrekord (48,63 m).

13.09.

Der Tagessatz für Normalverbraucher wird auf 2100 Kalorien erhöht.

14.09.

Das Ausseer Land wird von Oberösterreich in die Steiermark rückgegliedert.

16.09.

Abschluss des Zweiten Lohn- und Preisabkommens.

Oktober 1948

24.10.

Der Komponist Franz Lehár (*30. April 1870) stirbt in Bad Ischl.

November 1948

02.11.

US-Präsident Harry S. Truman wird mit knapper Mehrheit wiedergewählt.

05.11.

Margarethe Ottilinger (Ministerium für Vermögenssicherung) wird in die Sowjetunion verschleppt und zu Zwangsarbeit verurteilt. Sie kehrt erst Ende 1955 krank zurück.

12.11.

Bei den Feierlichkeiten zum 30. Jahrestages der Begründung der Ersten Republik wird das 1934 entfernte und nun wieder hergestellte Republikdenkmal enthüllt.

Dezember 1948

19.12.

Uraufführung des Orchesterstückes "Ein Überlebender aus Warschau" von Arnold Schönberg (1874–1951) in Albuquerque (USA).

Feierliche Eröffnung des restaurierten Teils des Stephansdoms (Langhaus und Chorteile).