1993–1994

Zunehmende Fremdenfeindlichkeit und Gegenbewegungen, wie das Lichtermeer 1993, und die Briefbombenserie, deren prominentestes Opfer der Wiener Bürgermeister Helmut Zilk war, beschäftigen in diesen Jahren die Öffentlichkeit.

1994 stimmen die Österreicherinnen und Österreicher nach erfolgreichem Abschluss der Beitrittsverhandlungen für den Beitritt zur Europäischen Union.

Lichtermeer gegen Fremdenfeindlichkeit

00:04:03
Anti-Ausländer-Volksbegehren
00:04:07
Kritik am Volksbegehren
00:03:07
Eine Antwort

Das Lichtermeer

00:03:39
Eine neue Partei: Liberales Forum

Heide Schmidt bricht mit Jörg Haider

00:01:41
Bundespräsident Thomas Klestil

Private Probleme

00:02:35
Bundeskanzler Vranitzky in Israel

Bewältigung österreichischer Vergangenheit

00:02:58
EU-Beitrittsvertrag ausgehandelt

Entscheidender Schritt zum Beitritt

Beitritt zur Europäischen Union

00:03:47
EG und Österreich

Beitrittsverhandlungen

00:02:35
EU-Abstimmung

Zwei Drittel für Beitritt

00:04:39
EU Beitrittsvertrag unterzeichnet

Österreich wird 1995 Mitglied der EU

Briefbombenterror

00:02:36
Briefbombenserie

Terror in Österreich

00:01:45
Bombenexplosion

Rohrbombe in Klagenfurt vor einer Schule

Wahlen

00:02:46
Nationalratswahlen

Die Koalition verliert massiv

00:01:29
Sport

Olympische Winterspiele

00:03:15
Der Fall Unterweger

Urteil und Selbstmord

00:02:16
Wissenschaft

Herbert Pietschmann

00:02:48
Theater

Alpenglühen von Peter Turrini

00:01:13
Musik

Mia Zabelka. Dinosaur-Sex

00:02:23
Katholische Kirche

Proteste gegen Bischof Kurt Krenn

1993

Jänner 1993

01.01.

Entstehung der Staaten Tschechien und Slowakei durch Auflösung der Tschechoslowakei.

Eine Pensionsreform tritt in Kraft und bestätigt das unterschiedliche Pensionsalter für Frauen und Männer bis zum Jahr 2018.

06.01.

Rudolf Nurejew (*17. März 1938), einer der bedeutendsten Ballett-Tänzer stirbt.

13.01.

Maßnahmenpaket der Bundesregierung gegen die hohe Arbeitslosigkeit.

Der SPÖ-Bundesparteivorstand empfiehlt, das FPÖ-"Ausländer-Volksbegehren" nicht zu unterschreiben.

23.01.

250.000 Menschen demonstrieren abends in der Wiener Innenstadt gegen das "Ausländer-Volksbegehren" mit einem "Lichtermeer" (siehe oben).

Februar 1993

In Melk und Wien-Hütteldorf kommt es zu Zugskollisionen mit je drei Toten und Verletzten.

01.02.

Beginn der EU-Beitrittsverhandlungen mit Finnland, Schweden und Österreich.

Mit 417.278 Stimmen (7,37 % der Stimmberechtigten) bleibt das "Ausländer-Volksbegehren" weit unter den Erwartungen der FPÖ.

04.02.

Das "Liberale Forum" spaltet sich von der FPÖ ab (siehe oben).

04.02.

– 14.02. Bei der alpinen Ski-WM in Morioka (Japan) erringt Österreich acht Medaillen (einmal Gold, dreimal Silber, viermal Bronze).

19.02.

Nach Einholen mehrerer, einander widersprechender Gutachten entscheidet Nationalratspräsident Heinz Fischer, dass das "Liberale Forum" im Parlament Klubstatus erhält.

24.02.

Claudio Abbado übernimmt die Leitung der Salzburger Osterfestspiele.

26.02.

Sprengstoffanschlag auf das World Trade Center in New York (USA).

März 1993

Vereinbarung zwischen Tirol, Kärnten, der Steiermark und dem Bund über den "Nationalpark Hohe Tauern".

03.03.

Der frühere FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Steger tritt aus der FPÖ aus.

10.03.

Der österreichischer Kammer-, Filmschauspieler und Regisseur Guido Wieland (*18. November 1906) stirbt in Wien

11.03.

– 12.03. Rederekord im Parlament: Die Nationalratsabgeordnete Madeleine Petrovic (Grüne) spricht anlässlich der Tropenholz-Debatte aus Protest zehneinhalb Stunden nur zu einem Tagesordnungspunkt.

20.03.

In Schladming und in Salzburg beginnen die "Special Olympics". Dieser vor 25 Jahren in den USA gegründete olympische Wettbewerb für Behinderte findet erstmals ausserhalb Nordamerikas statt.

25.03.

Der Oberste Gerichtshof bestätigt das 1981 in erster Instanz gefällte Urteil gegen Ex-Finanzminister Hannes Androsch wegen Steuerhinterziehung.

Mai 1993

01.05.

Ein neues Wahlrecht und – nach langen Diskussionen – auch ein neues Sicherheitspolizeigesetz tritt in Kraft.

03.05.

Nach dreimonatigen Verhandlungen findet eine der größten Fusionen in der österreichischen Industrie statt: Die Radex-Heraklith und Veitscher Magnesit vereinigen sich in der Holding "Veitscher Radex".

14.05.

Der österreichischer Komponist und Pianist Hugo Wiener (*16. Februar 1904) stirbt in Wien.

16.05.

Landtagswahlen in Niederösterreich.

19.05.

Das Bundesheer kauft um 1,1 Milliarden Schilling französische "Mistral"-Fliegerabwehrraketen.

29.05.

In Solingen (Deutschland) sterben fünf türkische Frauen und Mädchen bei einem von Neonazis verübten Brandanschlag.

Juni 1993

Nach unzähligen diplomatischen Initiativen von UNO und EU und der Durchsetzung des Flugverbots über Bosnien-Herzegowina durch die NATO wird die ethnische Dreiteilung des Landes beschlossen – der "Jugoslawienkrieg" geht weiter.

08.06.

– 11.06. Bundeskanzler Franz Vranitzky stattet als erster österreichischer Bundeskanzler Israel einen offiziellen Besuch ab (siehe oben). 

14.06.

– 25.06. UNO-Menschenrechtskonferenz in Wien. 171 Staaten nehmen teil. 

18.06.

Beginn einer Unterschriftenaktion zur Abberufung des St. Pöltner Diözesanbischofs Kurt Krenn. 

20.06.

In St. Pölten demonstrieren 7.000 Menschen gegen den umstrittenen Diözesanbischof Kurt Krenn. 

24.06.

Urteil im "Noricum"-Politikerprozess: Fred Sinowatz, Karl Blecha und Leopold Gratz werden von den Hauptvorwürfen Amtsmissbrauch und Neutralitätsgefährdung freigesprochen. 

25.06.

Der österreichische Industrielle Karl Kahane (*25. März 1920) stirbt in Venedig. 

Juli 1993

Mehrere Wochen verunsichert ein "Fleischskandal" die Bevölkerung.

09.07.

In der letzten Sitzung des Nationalrats vor der Sommerpause fällt mit den Stimmen der Regierungsparteien das öffentlich-rechtliche Rundfunkmonopol in Österreich.

10.07.

Die FPÖ tritt mit sofortiger Wirkung aus der Liberalen Internationale aus und kommt damit dem bevorstehenden Ausschluss zuvor.

18.07.

– 20.07. Verheerende Unwetter über weiten Teilen Westösterreichs und Kärntens.

19.07.

Der österreichische Schauspieler Fred Liewehr (*17 Juni 1909) stirbt in Wien. 

26.07.

Der Leichtathlet Andreas Berger gesteht in einer Live-Sendung des Fernsehens für sich und drei Kollegen die Anwendung von Doping-Mitteln.

August 1993

06.08.

Der steirische Abgeordnete Paul Burgstaller (ÖVP) muss nach parteiübergreifenden Protesten wegen einer im Innenausschuss des Nationalrats gefallenen sexistischen Äußerung gegenüber Terezija Stoisits (Grüne) zurücktreten.

13.08.

– 22.08. Leichtathletik-WM in Stuttgart: Bronze für Sigrid Kirchmann im Hochsprung, die erste LA-Medaille Österreichs überhaupt. 

20.08.

Der österreichische Schriftsteller und Opernsänger Hans Lebert (*19. Jänner 1919) stirbt in Baden bei Wien. 

September 1993

Mehrere Wochen lang beschäftigt eine "Grapsch-Affäre" um den SPÖ-Abgeordneten Josef Hesoun (1930–2003) die Öffentlichkeit. 

05.09.

Ruder-WM: Gold für den österreichischen Doppelvierer.

10.09.

Nach jahrelangen Verhandlungen mit Ungarn wird der grenzüberschreitende Nationalpark "Neusiedler See – Seewinkel" Wirklichkeit. Es handelt sich dabei um den einzigen Steppennationalpark Europas. 

11.09.

Der Dirigent Erich Leinsdorf (*4. Februar 1912) stirbt in Zürich. 

15.09.

Der Kabarettist Gerhard Bronner kehrt nach fünf Jahren aus Florida nach Wien zurück.

23.09.

Der Nationalrat lehnt das von der FPÖ initiierte "Ausländer-Volksbegehren" ab.

24.09.

Der Tiroler Landtag wählt Wendelin Weingartner (ÖVP) zum Nachfolger des zurückgetretenen Alois Partl.

27.09.

Der ORF erhält ein vom englischen Designer Neville Brody erarbeitetes, neues Erscheinungsbild sowie ein geändertes Sendungskonzept für die Nachrichtensendungen.

29.09.

Der Neonazi Gottfried Küssel wird wegen Wiederbetätigung zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Ein Erdbeben der Stärke 6,2 (Richter) in der Region Latur/Killari (Indien) fordert 9.750 Tote. 

Oktober 1993

03.10.

– 04.10 Die UNO-Truppen in Somalia erleiden in der Hauptstadt Mogadischu beim Versuch gegen den Klanführer Aidid vorzugehen eine Niederlage. 18 US-Soldaten werden bei dieser Operation ("Irene") getötet. 

08.10.

– 09.10. Konferenz der Staats- und Regierungschefs der 32 Mitgliedsstaaten des Europarates in Wien 

14.10.

24 österreichische  Hämophilie-Patienten (Bluter), seit den 80er Jahren durch Blutpräparate mit HIV infiziert, klagen die Firma Immuno. 

17.10.

Die Innsbrucker Bevölkerung lehnt in einer Abstimmung die Veranstaltung einer dritten Winter-Olympiade ab.

Dezember 1993

03.12.

Pfarrer August Janisch aus Hartberg und die ORF-Moderatorin Silvana Meixner werden durch Briefbomben schwer verletzt (siehe oben).

05.12.

Der Wiener Bürgermeister Helmut Zilk wird bei einem Briefbombenattentat schwer verletzt (siehe oben).

06.12.

Die Sekretärin einer Anwaltskanzlei wird durch eine Briefbombe schwer verletzt (siehe oben).

12.12.

Erste freie Wahlen in Russland.

29.12.

Der österreichischer Regisseur Axel Corti (*7. Mai 1933) stirbt in Wien. 

31.12.

Die Korneuburger Schiffswerft wird geschlossen, da der bisherige Hauptmarkt Russland wegfällt.

1994

Jänner 1994

Mitte Jänner bestätigt Bundespräsident Klestil in einem Interview "private Sorgen" und teilt offiziell mit, dass seine Frau zum Jahreswechsel aus der gemeinsam bewohnten Amtsvilla ausgezogen sei (siehe oben).

01.01.

Das Abkommen über die Schaffung des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) tritt in Kraft und das Europäische Währungsinstitut (EWI) wird gegründet.

Das "Regionalradiogesetz" und eine umfangreiche Steuerreform treten in Kraft.

29.01.

Die österreichische Skirennläuferin Ulrike Maier (*22. Oktober 1967) erliegt nach einem Sturz beim Abfahrtsrennen in Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) im Krankenhaus ihren Verletzungen. 

Februar 1994

11.02.

Der österreichische Philosoph Paul Feyerabend (*13. Jänner 1924) stirbt in Zürich. 

12.02. – 27.02.

XVII. Olympische Winterspiele in Lillehammer. 1986 wurde beschlossen, die Olympischen Winter- und Sommerspiele ab 1992 nicht mehr im gleichen Jahr durchzuführen. Österreich gewinnt zwei Goldmedaillen, drei Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen.

16.02.

Europa-Premiere des Holocaust-Epos "Schindlers Liste" in Anwesenheit des Regisseurs Steven Spielberg im Wiener Gartenbaukino.

26.02.

Der Nationalökonom und Philosoph Leopold Kohr (*5. Oktober 1909) stirbt in Großbritannien. 

März 1994

01.03.

Kurz nach 22 Uhr ist in Brüssel die letzte Phase der Beitrittsverhandlungen Österreichs mit der EU beendet (siehe oben).

11.03.

Großbrand im Linzer Schlachthof: Schadenssumme 300 Millionen Schilling. 

13.03.

Landtagswahlen in Kärnten, Salzburg und Tirol.

18.03.

Als erster Skispringer der Welt springt Andreas Goldberger bei der Skiflug-WM in Planica weiter als 200 Meter.

23.03.

20 von 35 Kuratoriumsmitgliedern wählen Gerhard Zeiler zum provisorischen Generalintendanten des ORF.

April 1994

Beim Bürgerkrieg zwischen Hutu und Tutsi in Ruanda kommt es zum Völkermord. In nur 100 Tagen werden 800.000 bis eine Million Menschen ermordet. 

04.04.

Der österreichische Schauspieler Kurt Meisel (*18. August 1912) stirbt in Wien. 

20.04.

Im Wiener Dorotheum erzielt das Bild "Totentanz" von Albin Egger-Lienz die Rekordsumme von 5,8 Mio. Schilling.

22.04.

Tod von Richard Nixon (*9. Jänner 1913), 37. Präsident der USA.

28.04.

Die evangelische Pfarrerin von Weppersdorf (Burgenland), Gertraud Knoll, wird zur Superintendentin gewählt.

30.04.

Der österreichische Formel-1-Pilot Roland Ratzenberger (*4. Juli 1960) verunglückt beim Abschlusstraining in Imola (Italien). 

Mai 1994

01.05.

Tod von Ayrton Senna  (*21. März 1960), Formel-1-Rennfahrer und dreifacher Formel-1-Weltmeister, beim Rennen von Imola (Italien).

03.05.

In Wien wird ein "Maturaskandal" bekannt: seit etwa 1980 wurden in einer Maturaschule Maturafragen verkauft.

04.05.

Abstimmung über den Beitritt Österreichs zur EU im Europäischen Parlament in Straßburg.

10.05.

Nelson Mandela wird erster schwarzafrikanischer Präsident Südafrikas.

12.05.

Der Formel-1-Rennfahrer Karl Wendlinger erleidet bei einem Trainingsunfall in Monaco lebensgefährliche Verletzungen und liegt 19 Tage im Koma.

29.05.

Erich Honecker (*25. August 1912), DDR-Politiker, stirbt im Exil in Chile. 

Juni 1994

07.06.

Christoph Zernatto (ÖVP) wird im nunmehr siebenten Anlauf zum Kärntner Landeshauptmann wiedergewählt.

12.06.

Österreich entscheidet sich in einem Referendum für den EU-Beitritt (siehe oben).

16.06.

Der Tiefenpsychologe Hans Strotzka (*18. November 1917) stirbt in Wien.

24.06.

Unterzeichnung des EU-Beitrittsvertrags auf Korfu (siehe oben). 

29.06.

Der dritte Noricum-Prozess endet mit sieben Schuldsprüchen und einem Freispruch.

Jack Unterweger (*16. August 1950, Judenburg), österreichischer Krimineller und Schriftsteller, begeht nach der Urteilsverkündung (lebenslange Freiheitsstrafe wegen mehrfachen Mordes) in seiner Zelle Selbstmord (siehe oben). 

Juli 1994

08.07.

Tod von Kim Il-Sung  (*15. April 1912), kommunistischer Machthaber Nordkoreas.

11.07.

Der Nationalrat beschließt das Ermächtigungsgesetz zum Ankauf der Sammlung Leopold. Dieser erhält für seine Bilder 2,2 Mrd. Schilling.

14.07.

Der Publizist, Journalist und einer der ersten Zukunftsforscher Robert Jungk (*13. Mai 1913) stirbt in Salzburg.

28.07.

Der österreichische Tiefenpsychologe und Neurologe Erwin Ringel (*27. April 1921) stirbt in Bad Kleinkirchheim.

August 1994

14.08.

Der seit Jahren weltweit gesuchte Terrorist "Carlos" wird im Sudan festgenommen. Er war auch am OPEC-Anschlag 1975 in Wien beteiligt.

Die österreichische Volksschauspielerin und Operettensängerin Else Rambausek (*2. Dezember 1907) stirbt in Wien. 

Der deutschsprachige Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Elias Canetti (*25. Juli 1905) stirbt in Zürich.

24.08.

Vor der zweisprachigen Renner-Schule in Klagenfurt wird eine Rohrbombe entdeckt und explodiert während der Untersuchung im Gepäck-Röntgen am Klagenfurter Flughafen. Dem Polizisten Theo Kelz werden beide Hände weggerissen (siehe oben).

September 1994

11.09.

Der österreichische Publizist, Chefredakteur, Herausgeber und Diplomat Milan Dubrović (*26. November 1903) stirbt in Wien.

14.09.

Unbekannte Täter übermalen Gemälde von Arnulf Rainer. Der Schaden beträgt 20 Mio. Schilling.

15.09.

Die traditionsreiche Skifabrik Atomic geht in Konkurs.

16.09.

Der Opernsänger und Direktor der Wiener Volksoper Karl Dönch (*8. Jänner 1915) stirbt in Wien.

17.09.

Der österreichisch-britische Philosoph und Wissenschaftstheoretiker Sir Karl Popper (*28. Juli 1902) stirbt in Croydon bei London.

18.09.

Landtagswahl in Vorarlberg.

21.09.

In einer Fernseh-Konfrontation kritisiert Jörg Haider gegenüber Bundeskanzler Vranitzky die zu hohen Bezüge in der steirischen Arbeiterkammer; die Aktion löst in allen politischen Lagern eine wochenlange Debatte aus.

28.09.

Beim Untergang der Passagierfähre "Estonia" auf der Fahrt von Tallinn (Estland) nach Stockholm (Schweden) kommen 852 Menschen ums Leben. 

Oktober 1994

03.10.

Tod des deutschen Schauspielers Heinz Rühmann (*7. März 1902).

04.10.

Beim Wieser-Verlag in Klagenfurt und bei einer Ausländer-Beratungsstelle in Dornbirn tauchen Briefbomben auf, die allerdings nicht explodieren.

06.10.

Im Stift Wilten (Tirol), wo aus der Schubhaft entlassene Asylwerber untergebracht sind, wird eine weitere Briefbombe rechtzeitig entdeckt.

09.10.

Nationalratswahl: Die SPÖ-ÖVP-Koalition verliert ihre Zweidrittelmehrheit, die FPÖ und die Grünen gewinnen Mandate, das Liberale Forum schafft den Einzug ins Parlament (siehe oben).

13.10.

AK-Präsident Heinz Vogler tritt unter dem Druck der SPÖ-Spitze zurück, zur Nachfolgerin wird am 17. Oktober Lore Hostasch gewählt.

17.10.

Das ORF-Kuratorium wählt Gerhard Zeiler zum neuen Generalintendanten.

25.10.

Die zwei Jahre lang verhandelte "Bundesstaatsreform" wird vom Ministerrat genehmigt.

Die Bundesregierung nominiert Landwirtschaftsminister Franz Fischler als EU-Kommissar für das Agrarressort. 

November 1994

03.11.

Der österreichische Maler Rudolf Eisenmenger (*7. August 1902) stirbt in Wien.

07.11.

Der Wiener Bürgermeister Helmut Zilk tritt nach zehnjähriger Amtszeit zurück, sein Nachfolger wird Michael Häupl. 

11.11.

Der Nationalrat stimmt mit 141 Ja-Stimmen dem EU-Beitrittsvertrag zu.

13.11. – 15.11.

Bundespräsident Thomas Klestil besucht als erster österreichischer Präsident Israel und hält eine Rede vor dem israelischen Parlament. 

18.11.

Der wegen Betrugs verurteilte Geschäftsmann Bela Rabelbauer wird in Bangkok (Thailand) verhaftet. 

29.11.

Angelobung der neuen Bundesregierung Vranitzky IV.

Dezember 1994

Die verschiedensten Interessensvertretungen üben weiter heftige Kritik am vereinbarten "Sparpaket" der neuen Regierung.

04.12.

Die Erklärung Bundespräsident Klestils, Österreichs Weg in die EU mache auch eine Mitgliedschaft beim europäischen Sicherheitssystem WEU notwendig, führt zu heftigen Debatten über die außenpolitische Kompetenz des Bundespräsidenten.

11.12.

Russische Truppen beginnen mit der Invasion von Tschetschenien. Erster Tschetschenienkrieg (1994-1996).

22.12.

Im Nationalrat werden jene 21 Abgeordneten gewählt, die Österreich im Europäischen Parlament vertreten sollen.

31.12.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler und Trainer Bruno Pezzey (*3. Februar 1955) stirbt in Innsbruck.